Unternehmergeist und Verantwortung

Ein Interview mit Martin Bucher

Martin Bucher gründete 2006 die Bucher Properties GmbH in München. Sein Unternehmen entwickelt Immobilien in vielen spannenden Lagen des Münchner Stadtgebietes. Im Gespräch stellt er sich und sein Unternehmen vor.

Herr Bucher, Sie haben Ihre Unternehmerlaufbahn bereits im Studium mit Bauträgerprojekten gestartet. Wann hat Sie die Leidenschaft für die Projektentwicklung gepackt?

Bereits in meiner Lehrzeit als Bankkaufmann hatte ich im Kreditgeschäft mit Bauträgern zu tun. Deren Arbeit hat mich fasziniert. Mit 22 Jahren kaufte ich dann das erste Grundstück.

Dann können Sie auf viele Jahre Erfahrung zurückblicken.

Auf 20 Jahre. Die Erfahrung ist in meinem Beruf wichtiger als Ausbildung und Studium, denke ich. Sie hilft mir, die Dinge richtig einzuschätzen und Fehler zu vermeiden.

Welche Verantwortung für München sehen Sie in Ihrer Arbeit?

Wir übernehmen eine gewisse Verantwortung für die Stadtteilentwicklung. Ansprechende Architektur im städtischen Raum ist sozusagen ein Markenzeichen von uns.

Heißt das, Sie versuchen dem Standort gerecht zu werden?

Genau. Wir machen uns Gedanken zu einem bestimmten Standort und loben – gemeinsam mit der Stadt – Architektenwettbewerbe aus. So kommen wir zum Teil verbindlicher zu unserem Baurecht und die Stadt zu einem für den Standort förderlichen Entwurf.

Wenn Sie sich für einen entscheiden müssten: Welches wäre der wichtigste Wert für Ihr Unternehmen?

Leidenschaft für schöne Immobilien. Etwas zu kreieren, das bleibenden Wert hat: eine Immobilie, wegen der man sich gern an uns erinnert.

Was war denn Ihr Meisterstück in dieser Hinsicht?

Schwer zu sagen. Rotkreuzplatz, Tegernseer Landstraße, Moosacher Bahnhof – wir haben für viele Standorte Immobilien entwickelt, die dort neue Impulse gegeben haben. Das Quartier um den Moosacher Bahnhof haben wir regelrecht belebt.

Teilen Ihre Mitarbeiter diese Leidenschaft?

Auf jeden Fall. Wir haben alle einen hohen ästhetischen Anspruch an unsere Immobilien, nach innen und nach außen.

Sie haben offenbar eine funktionierende Unternehmenskultur. Wie würden Sie die beschreiben?

Teamorientiert, zielorientiert, gewissenhaft, zuverlässig. Wir gehen recht gelöst und freundlich miteinander um. Fehler sind menschlich. Keiner regt sich deshalb unnötig auf. Die Mitarbeiter haben meine volle Rückendeckung und sie wissen das. In einem funktionierenden Team können Sie irgendwann nicht mehr unterscheiden: Ist es so erfolgreich, weil die Stimmung so gut ist? Oder ist die Stimmung so gut wegen seiner Erfolge? Das spüren auch die Geschäftspartner. Mit vielen arbeiten wir schon sehr lange zusammen.

Klingt verlockend. Was müsste ich denn mitbringen, um als Mitarbeiter bei Bucher Properties willkommen zu sein?

Nun, Sie sollten ein Gespräch auf Augenhöhe führen können. Begeisterung für das Ressort Immobilien müssten Sie mitbringen. Wenn Sie auch noch Spaß an Teamarbeit haben und unsere Philosophie teilen können – dann passen Sie zu uns.



Ist denn kein spezielles Fachwissen nötig?

Doch, aber das kommt darauf an, wie viel Verantwortung Sie übernehmen werden. Dann ist unter Umständen Erfahrung gefragt. Wir investieren aber auch selbst in die Qualifizierung unserer Mitarbeiter mit Weiterbildungen und durch die Ausbildung unserer Azubis.

Letzte Frage: Was würden Sie gerne mit Bucher Properties in Zukunft erreichen?

Wir treten da eher leise auf. Wir wollen natürlich weiter erfolgreich sein in unserem regionalen Markt. Moderates Wachstum ziehen wir einer schnellen Expansion vor. Wir streben stattdessen ein qualitatives Wachstum an. Wenn wir weiterhin gute Qualität liefern, kommen interessante Aufträge von selbst. Jedenfalls haben wir diese Erfahrung bislang gemacht.